schick und übersichtlich kommt es daher, das neue Festplattendienstprogramm von Apple. Wer allerdings versteckte Partitionen mittels Terminaleingabe und Debug-Modus anzeigen möchte, der hat erst einmal schlechte Karten. Der altbewährte Weg über die Terminal-Eingabe funktioniert nun nicht mehr, das Problem kann aber dennoch komfortabel umgangen werden…Zunächst einmal solltet Ihr hier folgende Schritte befolgen, danach könnt Ihr wieder wahlweise auf das NEUE und das ALTE Festplattendiensprogramm zugreifen.

    1. das alte Festplattendienstprogramm (FDP) herunterladen.
  1. das heruntergeladene FDP in den Ordner Programme verschieben, aber noch nicht starten
    Bildschirmfoto 2015-11-15 um 20.46.21
  2. das Terminal unter Gehe zu / Dienstprogramme / Terminal starten
  3. Rechte mit „sudo chown -R 0:0 /Applications/Disk\ Utility.app anpassen
  4. Danach mit „defaults write com.apple.DiskUtility DUDebugMenuEnabled 1
  5. Im FDP in der Rubrik DEBUGjede Partition anzeigen“ aktivierenBildschirmfoto 2015-11-15 um 20.48.23

 

Bildschirmfoto 2015-11-15 um 20.47.29

ab jetzt hab Ihr wieder die alte Funktionalität, könnt wieder versteckte Partitionen anzeigen lassen und den Debug-Modus nutzen. Besonders nützlich ist das bei Hackintosh-Systemen.

 

Hallo, ich bin Mike und ich hoffe der Artikel hat Dir gefallen. Über ein Feedback würde ich mich sehr freuen.

Mike – who has written posts on Netzerei.


Be Sociable, Share!

Kommentar verfassen