Installation mit Multibeast fertigstellen

Im den letzten beiden Tutorials habe ich erklärt wie Ihr einen bootfähigen USB-Stick erstellt und mithilfe dessen Mountain Lion auf eurem PC installieren könnt. In diesem Tutorial erkläre ich wie ihr mit Multibeast euren Hackintosh bootfähig macht und die notwendigen Treiber für Netzwerk, Grafik und Audio installiert.

Update:  Aktualisierte Version für „Mavericks“ verfügbar:

Mavericks Post-Installation mit Multibeast

USB-Boot-Stick mit Unibeast erstellen

Installation von Mavericks auf PC mit USB-Stick

 

 

Multibeast enthält die notwendigen Werkzeuge um Berechtigungen zu reparieren, diverse Treiber und Konfigurationsdateien.

Noch ist unser Hackintosh noch nicht selbstständig bootfähig, also an die Arbeit…

  • Computer einschalten
  • Bootlaufwerk auswählen ( Gigabyte F12, Asus F8)
  • USB-HDD auswählen
  • Im Chimera Bootscreen, die neue Mountain Lion Installation auswählen.
  • Wenn der Desktop erschein, Safari öffnen
  • In den meisten fällen sollte die Netzwerkverbindung jetzt verfügbar sein, sollte diese noch nicht verfügbar sein installieren wir sie später.  Alternativ solltet Ihr einen USB-Stick bereithalten auf dem Ihr die notwendigen Tools und Dateien von Tonymacx86 herunterladen und überträgen könnt.
  • geht auf Tonymacx86.com und meldet Euch dort an. Falls Ihr noch keinen Account habt, einfach kurz kostenlos registrieren.
  • ladet euch unter Resources die aktuellste Multibest-Version herunter.
  • Such under Downloads in der DSDT-Datenbank nach eurem Motherboard und ladet Euch die passende DSDT herunter. (Auf Rev. und Bios achten ) Gigabyte UEFI motherboards benötigen keine DSDT
  • Öffnet das Download-Verzeichnist und kopiert die *.aml-Datei auf euren Desktop (zuvor heruntergeladene DSDT-Datei)
  • Startet nun Multibeast. Hier könnt Ihr die Installation mit DSDT ( falls Ihr in der Datenbank fündig geworden seid ) oder die DSDT-freie Installation auswählen. Wählt nun alle benötigten Treiber aus die Ihr benötigt ( Audio, Grafik, Netzwerk ).

 

UserDSDT Installationen für Sandy Bridge CustomMac Builds verwenden für gewöhnlich den Realtek ALC889 und Realtek Ethernet.

DSDT-Free Installationen für Ivy-Bride CustomMac Builds verwenden für gewöhnlich den Realtek ALC898 und Intel Ethernet.

Geschafft! Ihr habt nun eine bootfähige Version von OSX Mountain Lion auf eurem CustomMac! Gleichzeitig habt Ihr noch euren USB-Stick als Rescue-Drive falls etwas schief gehen sollte. Vielleicht müsst Ihr einfach mal verschiedene Einstellungen und Treiber ausprobieren, was manchmal durchaus frustrierend sein kann. Ich kann Euch nur raten, nicht aufgeben, es funktioniert irgendwann, und dann hat es sich auf jeden Fall gelohnt.

Vielleicht hilft Euch dieses Video (leider in englisch) etwas beim Ablauf der Installation. Bitte nicht irritieren lassen, die Website wurde kürzlich hinsichtlich des Designs geändert.

In Kürze folgt dann der versprochene Einkaufsführer für Hackintosh-Rechner.

 

Weitere Tutorials:

USB-Boot-Stick mit Unibeast erstellen

Installation von Mountain Lion mit USB-Stick

 

 

Quellenangabe: tonymacx86,com

Hallo, ich bin Mike und ich hoffe der Artikel hat Dir gefallen. Über ein Feedback würde ich mich sehr freuen.

Mike – who has written posts on Netzerei.


Be Sociable, Share!

8 comments

  1. Pingback: Netzerei [Hackintosh] OSX auf PC installieren

  2. Pingback: Netzerei [Hackintosh] UniBeast, USB Stick für Mountain Lion Installation auf PC erstellen

  3. Pingback: Netzerei [Hackintosh] Hardware-Guide 2013

  4. Phillip 16. Januar 2013 at 22:17

    Reply

    Hi,
    ich habe nach deiner „Einkaufsliste“ ein Gigabyte H77N-WIFI und ein i5-3570K gekauft…
    Als RAM dient Corsair XMS3-1333 4GB Riegel, als Festplatte dient übergangsweise eine Hitachi 500GB-Festplatte die original in meinem Macbook war (dort aber gegen eine Hybrid-Platte ersetzt wurde). Netzteil ist ein bequiet! PurePower 430W. Gehäuse ist das BitFenix Prodigy.

    Die OS X Installation via Unibeast funktioniert einwandfrei (aber nur im verbose-Modus). Danach lässt sich OS X (via Stick) starten und nutzen. Nachdem ich die DSDT-free Installation mache (oder die aktuelle DSDT für das Board von tonymacx86 nutze) und neu starte bekomme ich ab dem Anmeldeschirm sehr starke Grafikfehler, das Betriebssystem selbst scheint aber noch zu funktionieren…
    Sollte/Muss ich dsdt-free installation von Multibeast trotzdem durchführen?

  5. Mike 16. Januar 2013 at 22:59

    Reply

    Hallo Phillip,

    Dein Problem sollte wohl die in Deinem i5 integrierte HD4000 sein. Nativ wird nur die HD3000 unterstützt. Hast Du eine Alternative Grafikkarte Zuhause? ( Ideal wäre eine Nvidia ). Es gibt aber wohl auch eine Möglichkeit die 4000er zum laufen zu bringen, werde mal nachsehen, musste mich bislang damit noch nicht befassen. Welches OSX verwendest Du denn? Die DSDT-Free Installation ist übrigens schon der Richtige Weg.

    Die nächsten Tage sollte ich das selbe Board wie Du bekommen, dann kann ich das Gänze nochmal ausführlich testen und bei Erfolg ein entsprechendes Tutorial einstellen.

    Gruß Mike

  6. Mike 16. Januar 2013 at 23:14

    Reply

    Ach ja, ein Tipp noch, stelle doch mal im BIOS bei internal Garaphics Memory 64 MB ein, nicht DVMT, und installiere mal den Chimera 1.11.0…. Hoffe es hilft.

    Viel Erfolg noch
    Mike

  7. Phillip 17. Januar 2013 at 17:10

    Reply

    Hi,
    Internal Graphics habe ich bereits auf 64MB, DVMT steht auf MAX (abschalten kann ich es nicht und wenn ich den Wert verändere hat dies keinen Erfolg).
    Allerdings wird das Bild korrekt wenn ich den Monitor (DVI) kurz ziehe und wieder anstecke… Da ich kein DVI-Kabel zur Hand hatte habe ich ein DVI-VGA-Adapter benutzt… evtl. liegt es an dem… Ich habe heute auf der Arbeit ein DVI-Kabel mitgenommen und werde das heute Abend testen ob das Bersserung bringt… ansonsten werde ich wohl um eine ext. Grafikkarte nicht drumrumkommen ;-).
    Ich werde berichten. 🙂
    Liebe Grüße,
    Phillip

    • Mike 17. Januar 2013 at 21:52

      Reply

      Hi Phillip,

      wäre ja super, wenns nur das Kabel wäre. Könnte natürlich auch ein defekter Anschluss am Board sein… Drücke jedenfalls die Daumen !!!

      Gruss
      Mike

Kommentar verfassen