Den 1&1 Cloud-Speicher als Netzlaufwerk verbinden,

Bei vielen Anbietern (hier 1&1) bekommt man Cloud-Speicher mit dem Vertrag zur Verfügung gestellt. Diesen Speicher kann man auch unter Linux problemlos im Dateisystem einbinden…Für Betriebssysteme wie Windows oder Mac gibt es zahlreiche Anleitungen verschiedener Anbieter, wie man Online-Speicher als Netzlaufwerk einbinden kann. Bei Linux ( hier Ubuntu ) gestaltet sich die Suche schon etwas schwieriger,1 beispielsweise stellt kein entsprechendes Tutorial zur Verfügung. Sucht man bei Google findet man viele umständliche Lösungen ein Netzlaufwerk über die Kommandozeileneingabe im Terminal einzurichten. Wozu mit dem Terminal arbeiten wenn es doch viel einfacher geht…

Anleitungen von 1&1 wie Ihr ein Netzlaufwerk unter Windows und OSX anlegt findet Ihr hier:

Anleitung für Windows 7
Anleitung für Windows 8
Anleitung für OSX

1 Schritt:

Den Dateimanager öffnen und folgendes Eintragen:

davs://sd2dav.1und1.de

Der wesentliche Unterschied zu Windows und OSX ist hierbei dass man das http:// bzw. https:// durch dav:// bzw. davs:// ersetzen muss um eine Verbindung zum jeweiligen Cloud-Server zu bekommen. In diesem Beispiel habe ich den Cloud-Speicher von 1&1 verwendet. Die jeweiligen Pfade zu den Cloud-Servern bei anderen Anbieter könnt Ihr jeweils aus den Anleitungen für Windows und OSX entnehmen. Einfach https:// durch davs:// ersetzen und Ihr solltet Euch problemlos mit dem Server verbinden können.

 

WebDAV3

 

 

Schritt 2:

Meldet Euch im jetzt erscheinenden Anmeldefenster mit Euren zuvor beim Anbieter eingerichteten Zugansdaten an. Aus Sicherheitsgründen soll das Passwort beim Abmelden wieder vergessen werden.

 

WebDAV2

 

 

Schritt 3:

Der Zugriff auf das Cloud-Laufwerk sollte jetzt möglich sein, Ihr könnt jetzt Dateien ins Laufwerk verschieben und herunterladen.

 

WebDAV1

 

Tipp: Wer das Laufwerk dauerhaft im Dateimanager speichern möchte, legt eine Verknüpfung mit einem Rechtsklick auf das Verzeichnis im Bereich Netzwerk (vgl. Abb.) „Verknüpfung erstellen“. Danach wird der Online-Speicher unter Orten ( wie Abb. unten) hinzugefügt, es kann jetzt jederzeit schnell und einfach darauf zugegriffen werden…

 

WebDAV4

 

 

Hallo, ich bin Mike und ich hoffe der Artikel hat Dir gefallen. Über ein Feedback würde ich mich sehr freuen.

Mike – who has written posts on Netzerei.


Be Sociable, Share!

Kommentar verfassen