macOS-Sierra-Installation mit der Unibeast-Methode

So, nun schreiten wir zu Tat und installieren Sierra mit dem im vorangegangenen Tutorial erstellten USB-Boot-Stick auf einem handelsüblichen Intel-basierten PC. Die verwendeten Komponenten sollten mit der im Einkaufsführer genannten Hardware übereinstimmen…

 

Schritt 1: Bios vorbereiten

Das BIOS oder UEFI setzen wir in die Grundeinstellungen zurück (Optimized Defaults). Unsere Laufwerke setzen wir auf AHCI-Modus (wichtig!!!). Falls Euer Mainbord VT-d, CFG-Lock und Secure Boot Mode unterstützt deaktivieren wir diese Punkte. OS-Typ auf Anderes Betriebssystem stellen…

Schritt 2: Der Bootvorgang:

  1. Rechner einschalten
  2. Taste für die Laufwerksauswahl betätigen (Bei Gigabyte Motherboards F12, Bei Asus Motherboards F8)
  3. USB-HDD (USB-Stick) im auswählen
  4. Im Boot Screen die EXTERNAL Partition auswählen, diese steht für den USB-Stick und enthält die Installationsroutine.

Erweiterte Boot-Argumente und Fehlerbeseitigungen

Bei mancher Hardware ist es notwendig zusätzliche Boot Parameter einzugeben um den Installationsbildschirm zu erreichen. Über das dritte Symbol von links ( Zahnräder ) kommen wir zu den erweiterten Bootoptionen / Konfigurationseinstellungen. Nachfolgend wird eine Reihe von Möglichkeiten aufgelistet die es ggf. erlauben den Installationsbildschirm zu erreichen. Man muss hier selbst ein bisschen herumprobieren, da ja die Probleme von der jeweils verwendeten Hardwarekombination abhängt.

Ein paar Tipps zu Fehlerbehebung:

Black Screen, White Screen, Flackernder Screen
liegt an der Grafikkarte, oder dem verwendeten Ausgang (DVI, HDMI,VGA). DVI und HDMI Port sind für gewöhnlich die beste Wahl. Neustarten und einen anderen Ausgang wählen.
PCIRootUID=0
Unibeast setzt PCIRootUID auf 1. Man kann den Wert manuell auf 0 setzen indem man o.g. Befehl in den erweiterten Bootoptionen eingibt (Pfeil-nach-unten-Taste und direkt Befehl ohne Leerzeichen eingeben).
GraphicsEnabler=No
Sollte die verwendete Grafikkarte probleme bereiten kann man diese manuell mit o.g. Befehl abschalten. Die Grafikkarte ist eine der Hauptproblemquellen bei der Installation.
-v
Verbose Mode- erlaubt es statt dem Apple Bootscreen den Ladefortgang in Textform (Treiber etc.) anzuzeigen. (Sehr interessant wenn man sehen möchte wo das Problem liegt)
-x
Safe Mode- lädt nur die Standardtreiber. Vergleichbar mit dem Abgesicherten Modus unter Windows. Oftmals kann dadurch der Installationsbildschirm erreicht werden.

Folgende Boot-Flags könnt Ihr ergänzend eingeben:

GraphicsEnabler=Yes
PCIRootUID=1
maxmem=4096 (begrenzt den Arbeitsspeicher auf 4 GB)
maxmem=8192 (begrenzt den Arbeitsspeicher auf 8 GB)
npci=0x2000

 

Weitere Information zu Boot-Flags findet Ihr im Tutorial „Bootparameter“

Schritt 3: Wenn der Installationsbildschirm erreicht ist

  1. Sprache auswählen und Nutzungsbedingungen akzeptieren
  2. Schritte a – g nacheinander ausführen
    a) Festplattendienstprogramm aufrufen
    b) Ziellaufwerk auf dem Mountain Lion installiert werden soll auswählen
    c) Löschen Tab wählen
    d) Unter Name „Sierra“ eintragen
    e) darunter als Format Mac OS Extended (Journaled) und GUID Partitionstabelle wählen
    f) Auswahl bestätigen und löschen
    g) Festplattendienstprogramm schließen
  3. Wenn das Installationsprogramm fragt wo Sierra installiert werden soll, die dafür vorgesehene und entsprechend benannte und vorbereitete HDD/SSD auswählen (kann später noch umbenannt werden).  Bitte hier unbedingt aufpassen, ein Fehler führt zum Datenverlust falls Ihr die falsche Platte auswählt…
  4. Nach der Installation wird der Computer neu gestartet.

 

Die Post-Installation mit Hilfe von MuliBeast folgt in Kürze in einem weiteren Tutorial

 

Weitere Tutorials zu diesem Thema:

 

 

Amazon-Prime kostenlos testen

Quellenangabe: tonymacx86.com

Hallo, ich bin Mike und ich hoffe der Artikel hat Dir gefallen. Über ein Feedback würde ich mich sehr freuen.

Mike – who has written posts on Netzerei.


Be Sociable, Share!

Kommentar verfassen